16.12
2014

11:35

Das passende Weihnachtsgeschenk

Bist du noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk?
Wieso nicht einen Gutschein der Air Zermatt für einen imposanten Rundflug oder erlebnisreichen Heliskiingflug verschenken?
Alle touristischen Angebote sind auf unserer Webseite www.airzermatt.ch aufgeführt und direkt als Gutschein zu bestellen.
Besuche auch unseren Online-Shop, der ein grosses Sortiment an passenden Geschenkideen liefert.

Versand noch vor Weihnachten nur innerhalb der Schweiz und per Vorauszahlung mit Kreditkarte möglich.

12.12
2014

16:26

Das grosse Matterhorn-Lexikon

Das Matterhorn – weltberühmtes Wahrzeichen der Schweiz. Einer der schönsten Berge der Welt. Mit viel Geschichte und starken Geschichten. Mit Hintergründigem, Humorvollem, Dramatischem und Traurigem. Mit Sensationellem, mit Daten und Fakten. Vor allem aber mit Menschen, die das Matterhorn zum Berg der Berge machen!

All das hat Autor Uli Auffermann in über 800 Stichwörtern gebündelt. Kurzweilig und informativ. Wer das Matterhorn noch nicht besucht hat, will nach der Lektüre hin – womöglich auch hinauf!

Auch die Air Zermatt ist in diesem Lexikon mehrfach erwähnt und in Bildern abgelichtet.
Das Buch ist in den Zermatter Buchhandlungen erhältlich!

Buchdaten:
Das grosse Matterhorn-Lexikon - Das Matterhorn von A-Z, mit über 800 Stichworten
Schall Verlag (1. Aufl. Mai 2014)
296 Seiten, ca. 400 Abbildungen
Hardcover (16 x 24 cm), durchgehend farbig
ISBN: 978-3-900533-79-3, EAN: 9783900533793
Preis: Euro 32,00

http://www.uliauffermann.de

10.12
2014

11:46

10.12.14: Schneebrettsicherung mittels Helikopter

Zur Zeit erstellt der Forstbetrieb Nikolaital im Auftrag der Einwohnergemeinde Zermatt im Gebiet Moos bei Zermatt Schneebrettsicherungen. An einer Stelle, an der es bei Neuschneefällen immer wieder zu spontanen Schneebrettabgängen kam, wurde in der Folge regelmässig die Verbindungsstrasse von Zermatt nach Furi verschüttet. Damit dieser Gefahrenpunkt auf den kommenden Winter entschärft werden kann, werden dort nun mittels Helikopter einige natürliche Schneebarrieren in den Steilgang montiert. Hierfür werden Baumstämme waagrecht in die Felswand eingeflogen und die Stämme anschliessend bergseits mit Stahlseilen fixiert.

Bildquelle: Air Zermatt AG
 

07.12
2014

16:25

07.12.14: Am Wochenende 1500ster Einsatz geflogen

Dieses Wochenende konnte die Air Zermatt ihren 1500sten Einsatz in diesem Jahr ausführen. Somit liegt die Anzahl bis zum heutigen Datum gut 55 Rettungseinsätze hinter den Zahlen vom Jahr 2013 zurück. Dies ist hauptsächlich auf das schlechte Wetter in den Monaten Juli & August zurück zu führen.
Bis zum Ende des Jahres 2013 wurden 1673 Einsätze geflogen.

Bildquelle: Air Zermatt AG
 

06.12
2014

15:50

06.12.14: Beat H. Perren als „Stiller Macher“ geehrt

Seit 2010 ehrt der Verein "Stille Macher" am 6. Dezember eine Persönlichkeit, die unerkannt und unbemerkt Aussergewöhnliches zum Wohl der Allgemeinheit geleistet hat.
Dieses Mal war es Beat Herbert Perren, VR-Präsident und Gründer der Air Zermatt AG aus Zermatt, der mit seiner grossen Initiative Schweizer Abfallgeschichte schrieb. Ihm verdanken wir die praktischen Plastikabfallsäcke, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind.
Der Walliser Apotheker suchte in den 60-er Jahren nach einer sinnvollen Alternative zum damals gebräuchlichen "Ochsner", jene schweren Blechkübel, in welchen im Winter die Abfälle einfroren bzw. während der Sommerhitze vor sich hin stanken. Wohl gab es Papiersäcke für die Kübel, doch je nachdem verklebten oder rissen diese.
"Es war unhygienisch, zudem unschön für jedes Strassenbild", sagte der ETH-Absolvent Perren und begann zu tüfteln.
Ihm schwebte ein luftdichter Plastiksack vor, der auch zugebunden werden konnte. Allerdings musste ein Produzent mit dem dafür nötigen Knowhow gefunden werden. Nach längerem Suchen wurde Perren 1963 bei der damals noch jungen Firma Vinora in Rapperswil (St. Gallen) fündig.
Perren's Plastikabfallsäcke schlugen ein! Am 9. Januar 1964 unterzeichnete der damalige Staatsrat, Dr. O. Schnyder, in Sitten das 1. Kehrichtsackreglement der Schweiz (Artikel 6, "Plastiksäcke"), das seinen Ursprung in Zermatt hatte.
Hätte Beat H. Perren seine Erfindung damals patentieren lassen, wäre er heute - nach genau 50 Jahren! - ein sehr, sehr reicher Mann. Aber Geld war nicht sein Motiv, sondern eine sinnvolle Problemlösung für die Allgemeinheit.
Der Verein findet es nach all diesen Jahren nun an der Zeit, diesem Stillen Macher "Danke, Beat Perren!" zu sagen und ihn entsprechend zu ehren.
Die Würdigung fand am 6. Dezember 2014 im Traditionshotel Walliserhof in Zermatt statt, in Anwesenheit von Gemeindepräsident Christoph Bürgin und den Stillen Machern der letzten Jahre.

Siehe auch:
http://www.stillemacher.ch/website/macher_2014.htm

Bildquelle: zvg

Seite 1 / 24

1 | 2 >>




Basis Zermatt



Basis Raron


Partners: